Mast: Gewinde defekt

Mast: Gewinde defekt

Beitragvon 2728 » Fr 26. Jul 2019, 21:17

Bei mir am Mast ist das Gewinde defekt, das die Metalplatte hält, um die Öffnung für die Mastrutscher vom Großsegel zu verschließen.
Ich könnte jetzt einfach das defekte Gewinde von 8mm auf 10mm vergrößern.

Hat jemand eine bessere Alternative?

Gruß, Jürgen von der AUSZEIT
V+2728
2728
 
Beiträge: 20
Registriert: So 8. Okt 2017, 20:58

Re: Mast: Gewinde defekt

Beitragvon Dieter » So 28. Jul 2019, 19:27

Alternativ kann man eine Gewindehülse einnieten. Aber auf M10 ein neues Gewinde schneiden und die Metallplatte auffeilen ist einfacher mit Hausmitteln erledigbar.
Dieter von der Kenternix
Dieter
 
Beiträge: 348
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 07:18

Re: Mast: Gewinde defekt

Beitragvon Gast » Di 14. Jan 2020, 22:04

Hallo, in die Runde!
Hatte vor zwei Jahren genau dieses Problem und habe auch gedacht: neues Gewinde schneiden, größere Schraube rein, fertig. Das Problem: Krieg mal ne Alu-Schraube, die dann passt. War unmöglich. Das Ende vom Lied: Doof wie ich war hab ich eine V4A Schraube als kurzfristigen Ersatz genommen und das Maleur vergessen. Die Segel blieben unter der Persenning angeschlagen und nach einer halben Saison hatte die galvanische Korrosion den Rest erledigt - das Ding war nicht mehr zu bewegen. Die Lösung mit Gewinde-Niete ist die bessere!

Grüße

Marko (von der Emma)
Gast
 

Re: Mast: Gewinde defekt

Beitragvon Dieter » Mi 15. Jan 2020, 05:44

Eine Tube Fett sollte schon an Bord sein und davon ein Hauch auf das Gewinde gestrichen, schon tritt das Problem nicht mehr auf. Spätestens, wenn eine Niroschraube in Aluminium beginnt,sich etwas schwer zu drehen, muss nachgefettet werden.Dieser Schraube soll ja nur die Klappe verschlossen bleiben und hat keine größeren Kräfte zu halten. Deshalb nur ganz leicht anziehen! Auch eingenietete Gewindeeinsätze müssen mit etwas Sika engebaut werden.
Dieter von der Kenternix
Dieter
 
Beiträge: 348
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 07:18

Re: Mast: Gewinde defekt

Beitragvon Hoppetosse » Mi 22. Jan 2020, 22:57

Hallo Jürgen,

wir verwenden für unsere Edelstahlschrauben am Mast zur galvanischen Trennung Tef-Gel von Tikal. Sehr empfehlenswert!

https://www.tikal-online.de/produkte/te ... l-tef-gel/

Viele Grüße

Thomas

V 1661 Hoppetosse
Hoppetosse
 
Beiträge: 8
Registriert: So 16. Feb 2014, 16:08


Zurück zu Rigg und Segel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste